S09Teenies

Wer in den letzten Wochen auf dem Gemeindeparkplatz sein Auto abgestellt hat, dem ist es schon aufgefallen: Brandneue Markierungen in blendendem weiß, die die einzelnen Parkplätze voneinander abgrenzen. Wer dann dem Weg zur Gemeinde folgt, trifft auf keine Fuß-, sondern Handabdrücke auf den Steinplatten. Wer sich schon gefragt hat, wo das alles herkommt, findet hier die Lösung: Der Teenykreis war’s! Auch wir haben einen Teil der aktuell anstehenden Aufgaben rund um unser Gemeindegrundstück übernommen und den Parkplatz ein wenig verschönert – und dabei unsere ganz persönliche Markierung, sprich Handabdrücke, zurückgelassen. Gott sei Dank wurden wir mit gutem Wetter beschenkt, sodass wir unser Werk mit Spaß durchführen konnten. Wer das gerne nachahmen möchte, wende sich gerne an Horst Flessenkämper bezüglich weiterer möglicher Aktionen.

Anja Pallasch

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



An die jüdischen Gemeinden in Nordrhein-Westfalen

An die jüdischen Gemeinden in Nordrhein-WestfalenACK Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in NRW – Olpe 35 - 44135 Dortmund  Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger jüdischen Glaubens, im Namen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen (ACK NRW) möchte ich Ihnen hiermit unsere Solidarität bekunden. Wir, die Vertreter und Vertreterinnen der 36 zur ACK - NRW zusammengeschlossenen christlichen Kirchen und Gemeinden, sind entsetzt über die brutale Tat in Halle/Saale. Unser Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen. Es beunruhigt uns sehr, dass in unserem Land ein solch infamer Angriff auf eine Synagoge stattfinden konnte. ...

11.10.2019